A2 Südautobahn Zöbern-Pinggau

Im Zuge der Generalerneuerung der A 2-Südautobahn Zöbern-Pinggau wurden 9 Brücken und 10 Unterführungen, Baujahr 1960, betontechnologisch von Frau Dipl.-Ing. Gieler-Breßmer untersucht, ein Instandsetzungskonzept erarbeitet und die Kosten geschätzt.

Während 9 Unterführungen konventionell instand gesetzt wurden, erfolgte die Instandsetzung an den Stützen der 9 Brücken und 1 Unterführung am Anschluss Pinggau mittels kathodischem Korrosionsschutz.

Gesamtfläche der instandgesetzten Stützen, Widerlager, Tragwerksuntersichten: 1.900 qm, davon KKS: 245 qm.

Das Projekt wurde von der IGF GmbH unter Leitung von Frau Dipl.-Ing. Gieler-Breßmer konventionell und mit KKS projektiert und die Ausführung überwacht.